Zum im Verwaltungsausschuss abgelehnten Thema „Gesplittete Abwassergebühr“.

In Hemmingen werden immer mehr Flächen versiegelt – landauf und landab werden rege Diskussionen über den Hochwasserschutz geführt, auch in Hemmingen muss eine erhebliche Menge Geld – präziser formuliert: Steuergeld – für genau diesen Hochwasserschutz eingesetzt werden.
Zu beachten ist hierbei, dass eine vermehrte Flächenversiegelung zu vermehrtem Arbeits- und Kostenaufwand führt. Geeignete Beispiele innerhalb unserer Gemeinde lassen sich in den letzten Jahren leicht finden: die Umbauarbeiten im Bereich der Hagmühle – 450.000€, das neue Hochwasserrückhaltebecken im Bereich des „Rehlesgartens“ – 250.000€, das Regenrückhaltebecken bei Schlosspark – 250.000€, zahlreiche Kanalvergrößerungen z.B. im Bereich des Bahnhofes – geschätzt 150.000 €.
Genau diesem kostenträchtigen – mit Steuermittel finanzierten – Trend wollten die Freien Wähler mit ihrem Antrag entgegenwirken, und dies sogar mit einer ökologisch sehr positiven Begleiterscheinung.
Was hätte sich ändern können: Bei großflächigen Flächenversiegelungen wären die Abwasserkosten teurer geworden – so dass hier Entsiegelungsmaßnahmen interessant geworden wären. Die monatlichen Abwasserkosten für Hemminger in Mehrfamilienwohnhäusern und Hochhäusern hätte sich erheblich gesenkt. Im Bereich von Einfamilienhäusern hätten sich monatlich im Vergleich zu heute nichts geändert, höchstens es wären Entsieglungsmaßnahmen getroffen worden.
Allerdings muss hervorgehoben werden, dass es mittelfristig für ALLE günstiger geworden wäre, denn Entsieglungen und bewusster Umgang mit Versiegelungen hätten dazu führen können, dass die Gemeinde in Zukunft nicht mehr so kostenträchtige Hochwasserschutz- und Kanalvergrößerungsmaßnahmen ergreifen muss.
Leider scheint die Zeit noch nicht reif für sowohl ökologisch sinnvolle als auch für Hemminger Bevölkerung mittelfristig entlastende Maßnahmen.
Wir von den Freien Wählern möchten allerdings weiterhin diese wichtigen Themen – Ökologie und Entlastung der Hemminger Bevölkerung – anstoßen, um auf diese Weise Hemmingen auf einen guten Weg in die Zukunft zu führen, auch wenn der Gemeinderat momentan noch dagegen stimmt. An dieser Stelle möchten wir die Gelegenheit nutzen, darauf hinzuweisen, dass es in Hemmingen Förderungen für Entsieglungsmaßnahmen (z.B. Dachbegrünungen) gibt. Nutzen Sie diese und erkundigen Sie sich bei der Gemeindeverwaltung.
Im Sinne von „Hemmingen geht uns alle an“
Für die Freien Wähler aus dem Verwaltungsausschuss Jörg Haspel


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Kommentar



    • 12.06.2018
    Monatliches Treffen
    • 10.07.2018
    Monatliches Treffen
    • 21.08.2018
    • 25.09.2018
    Monatliches Treffen
    • 13.10.2018
    Zwiebelkuchenfest