Am Mittwoch, dem 8.8.2012 trafen sich 14 Kinder und 4 Erwachsene am Bahnhof in Hemmingen. Mit dem Bähnle ging es nach Korntal und danach mit der S-Bahn zum Hauptbahnhof Stuttgart. Dann ging es mit der S1 nach Kirchheim-Teck. In Kirchheim angekommen fuhren wir mit dem Bus nach Holzmaden. Dort angekommen gab es noch eine Weile Fußmarsch. Als wir im Museum waren, hatte sich der weite Weg gelohnt, denn während der Führung gab es echte Fischsaurierskelette zu sehen und die meisten (eigentlich fast alle) waren aus der Region Holzmaden. Der Höhepunkt war eine riesengroße Steinplatte voller versteinerter Seelilien. Danach ging es noch für kurze Zeit in den Dinopark. Der Park ist der Garten des Museums, wo es große Plastik-Dinos gibt. Zum Besuchersteinbruch musste man bis Ohmden laufen. Im Steinbruch gab es eine Wand zum Klopfen und 7-10 Schutthaufen, wo man Ammoniten und sehr selten Seelilien finden konnte. Einem Teilnehmer fiel ein Stein auf den Kopf.

Und doch hat es allen gefallen.

von Niklas Braiger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



























































































































































































































































Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



    • 21.08.2018
    • 25.09.2018
    Monatliches Treffen
    • 13.10.2018
    Zwiebelkuchenfest
    • 06.11.2018
    Monatliches Treffen