Am Donnerstag, dem 7. April, fand im Sitzungssaal des Hemminger Rathaus die Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Ursula Tronich statt. Diese Anerkennung für besondere Leistungen wurde vom Landrat, Herrn Dr. Haas, im Beisein geladener Gäste verliehen. Festlich umrahmt wurde diese Feierstunde von Musikern der Jugendmusikschule Ditzingen.

Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland, umgangssprachlich auch als Bundesverdienstkreuz bekannt, ist die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung der Bundesrepublik. Er wird für besondere Leistungen auf politischem, wirtschaftlichem, kulturellem, geistigem oder ehrenamtlichem Gebiet verliehen.getPicture.php

Frau Tronich erhielt diese besondere Auszeichnung für ihr langjähriges, vielseitiges ehrenamtliches Engagement in unserer Gemeinde. Als eine Person, die anspricht, was ihr nicht passt – es aber nicht nur beim Reden belässt, sondern ebenso bereit ist zu handeln und anzupacken, haben die Aufgaben sie stets gesucht und gefunden.

Der Anfangsstein wurde mit einer Beschwerde beim damaligen Bürgermeister Rathfelder gelegt. Dieser sah sich gezwungen den Kindergarten wegen eines personellen Engpasses für zwei Wochen zu schließen. Der Bürgermeister begegnete dieser Beschwerde in seiner pragmatischen Art, Frau Tronich die Krankheitsvertretung anzubieten – somit wurde sie unverhofft vorübergehend zu Kindergärtnerin. Solch ein Engagement bleibt in einem Ort wie Hemmingen natürlich nicht unbemerkt, und so kamen im Laufe der letzten 43 Jahre, die sie nun schon unsere Gemeinde bereichert, etliche Ehrenämter und Aufgaben dazu.

So ist Ursula Tronich u.a. seit 27 Jahren im Gemeinderat, engagierte sich 40 Jahre in der Spielstube, war ein Gründungsmitglied der Frauenwoche (heute DistelART) und ist bis heute aktiv dabei. Sie hat 25 Jahre lang im Kindertheater Hemmis mitgewirkt, sich in der Nachbarschafthilfe der evangelischen Kirchengemeinde engagiert, wie auch in der ökumenischen Sozialstation Nördliches Strohgäu. Während der Schulzeit ihrer beiden Söhne war sie als Elternbeirat tätig, u.a. auch als Elternbeiratsvorsitzende. Seit einiger Zeit gibt sie auch sehr erfolgreich Tablet-Kurse für die Landfrauen. Dazu kommen noch zahlreiche andere Tätigkeiten.

Solch ein vielfältiges Engagement ist natürlich nicht ohne die Unterstützung der Familie möglich. Daher kam auch der Dank und die Anerkennung an die Familie, insbesondere an Herrn Walter Tronich, durch unseren Bürgermeister Schäfer, sowie durch den Landrat Dr. Haas, nicht zu kurz.

Abschließend sei noch erwähnt, dass unsere Gemeinde ohne die Ideen, Begabungen und Taten Einzelner wesentlich ärmer wäre. Daher hoffe ich, dass diese Verleihung das ehrenamtliche Engagement im Bewusstsein und in der Wertschätzung aller stärkt. Dass es diejenigen, die sich ebenfalls schon vielfältig und tatkräftig in unserer Gemeinde einsetzen in ihrem Tun bestätigt – und den einen oder anderen vielleicht sogar ermuntert sich künftig nach seinen Möglichkeiten einzubringen.

Die heutige Zeit stellt uns vor viele Herausforderungen. Wir gestalten heute, wie wir morgen leben wollen. Es ist an uns den demographischen Wandel einer immer älter werdenden Gesellschaft zu gestalten und die spürbar größer werdende Kluft von arm und reich zu überbrücken.
Klimawandel und Krieg in der Welt zwingen verzweifelte Menschen zur Flucht, die es in unsere Gesellschaft zu integrieren gilt. Dazu stehen wir vor der großen Aufgabe unsere westlichen Werte und Freiheiten gegenüber der diffusen Terrorgefahr zu beschützen und zu erhalten. Letztendlich entscheidet jeder von uns selbst, ob er Gräben zieht und Zäune der Abgrenzung errichtet oder lieber Brücken baut und Türen öffnet für eine friedliche, freie und demokratische Gesellschaft. Hierfür benötigen wir Menschen, die bereit sind sich den Aufgaben und der Verantwortung, über die eigenen Belange hinaus, zu stellen und sich nach den vorhandenen Möglichkeiten einzubringen.

Wir gratulieren Ursula Tronich zum Erhalt des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland und danken ihr für das außerordentliche Engagement in unserer Gemeinde.

Für die Freien Wähler
Sabine Waldenmaier


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 12.06.2018
    Monatliches Treffen
    • 10.07.2018
    Monatliches Treffen
    • 21.08.2018
    • 25.09.2018
    Monatliches Treffen
    • 13.10.2018
    Zwiebelkuchenfest