Sie, liebe Mitbürger, möchten wir in unserem alljährlichen Jahresrückblick über unsere Tätigkeit im Gemeinderat und in den Ausschüssen informieren.
Zu diesem Zweck folgt für Sie an dieser Stelle der Jahresrückblick 2008 aus dem Verwaltungsausschuss:
Auch wenn immer wieder gegenteilige Aussagen zu hören sind, NEIN – wir haben uns im Verwaltungsausschuss nicht nur über Belanglosigkeiten wie den Zuschuss zur Rinderbesamung unterhalten.
Es gab glücklicherweise richtig spannende Themen.
Einige dieser möchten wir für Sie nochmals benennen.
In diesem Jahr wurde die Kinderbetreuung für Kinder unter 2 Jahren beschlossen. Dies ist die konstante Weiterentwicklung unseres Antrages der Ganztagesbetreuung, den wir letztes Jahr auf den Weg gebracht haben.
Diese Neuerung wird hoffentlich bald bei den betroffenen Familien Anklang finden. Im Bereich der Kinderbetreuung werden wir auch weiterhin um Vorschritte kämpfen und wollen hierbei unserer Linie treu bleiben. Wir sehen unsere Aufgabe im Gemeinderat darin, notwendige Rahmenbedingungen für die Mitbürgerinnen und Mitbürger zu schaffen, die Entscheidung über die Nutzung muss individuell bei den jeweiligen Eltern liegen. Es soll an dieser Stelle nochmals deutlich darauf hingewiesen werden, dass wir den Familien nicht vorgeben möchten, wie der richtige Weg ihrer Erziehung aussehen sollte, denn hinsichtlich dieses Themas spielen in den einzelnen Familien viele verschiedene Gesichtspunkte eine Rolle, so dass in diesem Fall die Entscheidung lediglich eine innerfamiliäre sein kann.
Bei den Essensgebühren in Kindergärten, Ganztagesschule und Hort wurde dem Antrag der Freien Wähler gefolgt und für alle ein einheitlicher Preis von 2€ pro Essen festgesetzt. Die Gemeinde bezuschusst damit unbürokratisch alle Familien deren Kinder Gemeinschafts-einrichtungen besuchen, genau an der Stelle wo Hilfe und Unterstützung benötigt wird.
Weiter haben wir im Verwaltungsausschuss die Nachfolge im Bereich der Gemeindebibliothek frühzeitig auf den Weg gebracht. Es war keine einfache Entscheidung, denn Frau Voit hat jahrelang in der Bibliothek nicht nur gearbeitet, sondern die Bibliothek „gelebt“. Im nächsten Jahr wird Frau Voit zusammen mit ihrer Nachfolgerin die Bibliothek betreuen, so dass ein hoffentlich nahtloser Übergang gewährleistet ist.
Bezüglich unser Abwasserkanäle und der Abwassergebühren haben wir jahrelang konservativ gehaushaltet. Kredite flossen meist vom Kernhaushalt in diesen Bereich. Keine Cross-Border-Leasing Geschäfte, einfach eine konservative Politik, die uns heute beruhigt in die Zukunft blicken lässt. Der Bürger kann von gleichbleibenden Abwassergebühren ausgehen.
Ebenso wurde mit den Gemeinderücklagen, die sich derzeit auf ca. 16.30 Millionen Euro belaufen, umgegangen. Konservativ angelegt – mit den höchstmöglichen Zinsen. Die Gemeinde steht hier auf sicheren Säulen und muss nicht wie viele andere Gemeinden Rücklagen abschreiben. Unser Dank gilt hier Herrn Etzel, der als Kämmerer eine sehr gute Arbeit leistet.
Unser Antrag auf einen Familienplatz wurde zwar anfänglich bearbeitet, leider aber nicht zur Vollendung gebracht. Hier werden wir unaufhörlich dranbleiben, so dass es bald einen weiteren Ort für Hemminger gibt, der zu einem Ausflugs- und Erholungserlebnis wird.
In unserer Gemeinde wurden bereits die Christbäume aufgestellt und die Straßen geschmückt.
Jetzt noch hektisches Treiben bis Weihnachten und dann tritt die geruhsame und besinnliche Zeit ein.
Die Gemeinderäte aus dem Verwaltungsausschuss Haiko Steckdaub, Joachim Schäufelin und Jörg Haspel wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine geruhsame besinnliche Zeit zusammen mit Ihren Lieben.
Falls Ihnen weitere Dinge auf dem Herzen liegen, dann besuchen Sie uns doch einmal auf unserer Homepage: www.freie-waehler-hemmingen.de und schreiben Sie uns eine Email oder sprechen Sie uns einfach an.

Im Sinne „Hemmingen geht uns alle an“.

Für die Freien Wähler aus dem Verwaltungsausschuss
Jörg Haspel


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



    • 06.11.2018
    Monatliches Treffen
    • 16.03.2019
    • 16.03.2019