Sommerferienprogramm 2018 mit den Freien Wählern:

Kids-Tour in der Mercedes-Benz-Arena am Dienstag, 21. August 2018 ab 08:50 Uhr.

Mehr dazu findet ihr hier: Ferienspiele 2018

 

 

 

 

 

Sommerferienprogramm 2013 mit den Freien Wählern:

Besichtigung des Gottlieb-Daimler-Stadions

Dieser Besuch fand bei den Hemminger Kindern keinen Anklang und wurde deshalb abgesagt!

 

 

Sommerferienprogramm 2012 mit den Freien Wählern:

Fischsaurier auf der Schwäbischen Alb

 

 

 

 

Sommerferienprogramm 2011 mit den Freien Wählern:

Besuch vom Mercedesmuseum

In diesem Jahr ging es mit einer kleinen Gruppe von acht Kindern ins Mercedes-Museum nach Untertürkheim.

Im Museum gab es eine Kinder-Führung und anschließend etwas Zeit um auf eigene Faust das Museum zu erkunden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sommerferienprogramm 2010 mit den Freien Wählern:

Wir besuchten die Experimenta in Heilbronn.

Mittwoch Morgen 7:15 Uhr. Alle 21 Kinder finden sich pünktlich am Treffpunkt Bahnhof ein. Nach einer kurzen Einführung wie der Tag verläuft, werden die Eltern verabschiedet und wir gehen zur Bushaltestelle in der Bahnhofstraße. Noch einmal ein kurzer Blick auf den Fahrplan. Ja, der Bus nach Ludwigsburg fährt hier jeden Tag um 7:31 Uhr. Um 7:40 Uhr immer noch kein Bus da. Plötzlich sagt einer aus der Gruppe, dass die Bushaltestelle außer Betrieb ist. Toll!!! Rechts oben im Schaukasten hängt der Fahrplan und links unten neben anderen Infoblättern die Info, dass der Bus im August wegen Bauarbeiten hier nicht fährt. Diese Info kann man bestimmt geschickter anbringen. Also schnell zum Bahnhof. Hier kann man uns nicht weiterhelfen. Dann die rettende Idee von Sina Köstel. Wir fahren mit dem Bus nach Zuffenhausen und dann mit der S-Bahn nach Ludwigsburg. Wenn alles klappt erreichen wir sogar noch unseren Zug nach Heilbronn. Also alle rein in den Bus nach Zuffenhausen. Der kommt natürlich verspätet an und die S-Bahn fährt uns vor der Nase raus. Wir nehmen die Nächste. Als wir in Ludwigsburg ankommen, fährt gerade auch unser Regionalexpress ein. Dank der „Pünktlichkeit“ der Bahn sitzen wir nun in unserem reservierten Abteil.In Heilbronn angekommen müssen wir noch 10 Minuten laufen und wir sind da. Schnell noch ein Gruppenphoto und rein. Ein Mitarbeiter der Experimenta erklärt uns kurz die Regeln im Haus und gibt uns ein paar Tipps. Wir verstauen unsere Rucksäcke im Schließfach und nun geht es in die Ausstellung. Schwups, alle Kinder verteilen sich in den vier Stockwerken. Es wird experimentiert, ausprobiert, gebastelt, geschrieben und musiziert. Für jeden ist etwas dabei. Um zwölf Uhr treffen wir uns zum Vesper vor dem Gebäude. Die Wasserspiele sind offensichtlich interessanter als die Vesperbrote. Dann geht es wieder rein in die Ausstellungen. Die Betreuer sehen die Kinder erst wieder zur Rückfahrt, die ohne Probleme nach Fahrplan verläuft.Vielen Dank an die Kinder, die es uns Betreuern nicht allzu schwer gemacht haben. Und vielen Dank an Sina und Reinhard Köstel. Die zwei sind kurzfristig als Betreuer eingesprungen. So machen Ferienspiele Spaß und wir Freien Wähler werden und für das nächste Jahr wieder etwas Interessantes einfallen lassen.

Klaus Huber
(1. Vorsitzender)

 

 

 

 

 

Sommerferienprogramm 2009 mit den Freien Wählern:

Wir besuchten die SchokoWerkstatt bei Ritter Sport. Leider liegen uns keine Bilder vor!!!

Die eigene Schokolade herstellen – schon bald kann dieser Wunsch für 16 von euch in der RITTER SPORT SchokoWerkstatt in Erfüllung gehen.

Zum Programm:

Wir treffen uns um 8:30 Uhr am Bahnhof Hemmingen. Von hier aus fahren wir zum Museum Ritter nach Waldenbuch. Hier könnt ihr dann in der SchokoWerkstatt unter Anleitung zwei eigene Sorten RITTER SPORT Schokolade samt Verpackung kreieren. Nebenbei bekommt Ihr noch interessante Informationen Rund um die Schokolade. Anschließend gibt es dann noch etwas Zeit um sich im Ritter-Museum und dem Schoko-Laden umzuschauen.

Termin: Mittwoch, 19. August 2009

Unkostenbeitrag: € 5.—

Sommerferienprogramm 2008 mit den Freien Wählern:

Besuch des Wildparks Pforzheim

Im Rahmen der Ferienspiele fuhren die Freien Wähler dieses Jahr mit zwölf Kindern aus der Gemeinde nach Pforzheim in den Wildpark. Dort angekommen bekam jedes der Kinder eine Schachtel Wildparkfutter und ein kleines Wildparkquiz.

Zuerst ging es in den Streichelzoo. Anschließend machten wir eine große Runde im Park. Die Kinder füllten ihre Quizzettel aus und es wurde rege Gebrauch vom Wildparkfutter gemacht.

Am Ende des Rundgangs wurden die Quizzettel aussgewertet und jeder, der die Fragen richtig beantwortet hatte, bekam eine Tüte Gummibären. Nun ging es zum Waldklettergarten. Nach ausführlicher Einnweisung durch das Klettergartenpersonal testeten die Kinder ihre Kletterkünste, bis der herannahende Regen uns den Heimweg antreten ließ. Die Freien Wähler bedanken sich noch einmal recht herzlich bei den Betreuerinnen Kim Emmrich, Tanja Huber, Monika Mannal und Petra Meltsch.

 

Sommerferienprogramm 2007 mit den Freien Wählern:

Ausflug ins Gottlieb Daimler Stadion

Wir, das sind 29 Jungs und Mädchen aus Hemmingen, haben uns am Dienstag, den 21.8.2007 um 8.45 Uhr am Bahnhof in Hemmingen getroffen und sind von dort mit Bus und Bahn nach Bad Cannstatt gefahren.Als erstes waren wir auf dem Trainingsgelände des VfB um den Spielern beim Training zuzusehen.

Dann sind wir zum Carl-Benz-Center gegangen und haben uns mit dem ehemaligen VfB Spieler Günter Seibold getroffen, der uns durch das Stadion geführt hat. Er zeigte uns einen Film über die Geschichte des VfB Stuttgart. Außerdem zeigte er uns die Umkleidekabinen der Spieler und Schiedsrichter, den VIP- Bereich und die Tribünen.

Am Ende der Führung durften wir in den Fan Shop, in dem wir Fanartikel 10 % billiger kaufen durften. Dann sind wir wieder zurück gefahren. Es war ein besonderer Tag, der jedem gefallen hat.

Das war ein Bericht von Fabian Wiltschko und Pascal Schmidthaler, zwei von insgesamt 29 jugendlichen Teilnehmern an diesem Ausflug:

Sommerferienprogramm 2006 mit den Freien Wählern:

SCHWABENS SCHÖNSTES SCHLOSS

Mit 10 Kindern und 3 Betreuerinnen ging es am 31.08.2006 um 09:08 Uhr am Hemminger Bahnhof los Richtung Ludwigsburg. Fast wären es sogar nur 9 Kinder gewesen (der Sandmann lässt grüßen!!!) Als wir um ca. 10:15 Uhr den Schlosshof erreichten, hatten die Kids Gelegenheit, sich mit den „hofeigenen“ Karpfen im Brunnen anzufreunden.

Pünktlich um 10:30 Uhr nahm uns unsere Schlossführerin Ilka in Empfang.

Von Anfang an waren wir gefesselt von den Erzählungen und der Führung die im „männlichen“ Flügel des Schlosses begann. Wir erfuhren wie Friedrich I., der erste König von Württemberg, gewohnt, gearbeitet und geschlafen hat und wie sich ein Hermelinmantel anfühlt. Weiter ging es zu den Aufenthaltsräumen der Diener und über den Gardesaal zu dem „weiblichen“ Flügel des Schlosses. Hier wohnte Charlotte Auguste Mathilde, die Ehefrau des Königs. Wir durften an Ihrem Lieblingsparfum riechen und erfuhren woher der Ausdruck „Stinkreich“ stammt. Die Könige haben sich nämlich täglich mit Parfum eingerieben und nur ca. 1 mal im Monat gebadet.

Um ca. 11:30 traten wir den Rückweg zum Bahnhof an. Wir legten einen Zwischenstop bei einer Eisdiele ein und jeder bekam eine Kugel Eis. Da wir noch etwas Zeit hatten, durften sich die Kids auf einem Spielplatz austoben. Um 13:22 Uhr stiegen wir in den Bus der um ca. 14:00 in Hemmingen ankam.

Es war ein sehr schöner Ausflug.

Tanja Huber

Sommerferienprogramm 2005 mit den Freien Wählern

Sie informiert täglich über 120.000 Leser und hat eine Auflage von 50.000 Exemplaren pro Tag. Für ihre Herstellung sind täglich 100 Kilometer Papier, welches aus 90% Altpapier hergestellt wird, nötig. Die Ludwigsburger Kreiszeitung.

Am Donnerstag, den 1. September 2005 besuchten wir, knapp 20 Kinder und Jugendliche, anlässlich des Sommerferienprogramms die „Ludwigsburger Kreiszeitung“. Trotz des frühen Zeitpunkts – es war etwa 9.45 Uhr – wurden wir in Ludwigsburg freundlich begrüßt. Udo Jansen, der Marketingleiter der LKZ, gab uns ein paar grundlegende Informationen, ehe wir in zwei Gruppen durch das Gebäude geführt wurden. Zuerst besichtigten wir die Büros, in denen die Grundstruktur der Zeitung entsteht. Danach besuchten wir die – ziemlich laute – Druckerei. Pro Woche werden darin 1 Tonne der Farbe Schwarz, und je 300-400 Kilogramm der Farben Cyan, Magenta und Gelb verwendet.
Zum Schluss sahen wir uns noch den Raum an, in dem die Zeitungen gebündelt und verpackt werden. Wieder im Veranstaltungsraum stärkten wir uns mit Butterbrezeln und erweiterten unseren Horizont beim Lesen der LKZ. Bevor wir wieder mit dem Bus nach Hause fuhren, bekamen wir jeder eine Kugel Eis spendiert. Wir bedanken uns – noch einmal – ganz herzlich bei den Freien Wählern für einen tollen und interessanten Ausflug.

Tim Noseck & Tobias und Sandra Kuberski

Die gesamte Gruppe im Hof der LKZ.


Und allen schmeckt natürlich das leckere Eis!


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Kommentar



    • 12.06.2018
    Monatliches Treffen
    • 10.07.2018
    Monatliches Treffen
    • 21.08.2018
    • 25.09.2018
    Monatliches Treffen
    • 13.10.2018
    Zwiebelkuchenfest